Haareis oder auch Eiswolle

Kreativer als die Natur kann man selbst kaum sein. Zuerst dachte ich das da wieder jemand Müll im Wald hinterlassen hat. Aber als ich dann näher heran kam habe ich gesehen das es etwas anderes war. Eis. Gesehen hatte ich sowas noch nie und musste mich dazu erst einmal belesen. Es ist schon wirklich Erstaunlich was die Natur alles hervor bringt.

Haareis entsteht auf Totholz in Laubmischwäldern. Ein Pilz ist dafür verantwortlich das Wasser aus dem Totholz zu treiben. Wenn dies an einem Kalten Morgen statt findet wird es in der Form von ganz feinen Fäden aus Eis aus dem Holz getrieben. Das Eis entwickelt dabei so viel Kraft das es sogar die Rinde von dem abgestorbenen Holz weg drücken kann.

Fotografiert habe ich das ganze mit einem Ringblitz. So konnte ich die durchaus seltenen Motive voll zu Geltung bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert