Das Jahr 2023 ist nun bald rum. Und wenn ich so zurückblicke, muss ich feststellen es ist viel passiert. Schönes, Schlechtes, Trauriges und auch zum Verzweifeln. Aber damit stehe ich wahrscheinlich nicht allein da. Hier ein Paar Highlights.

Meine Selbstständigkeit als Netzwerk und PC-Techniker musste ich weitestgehend aufgeben. 3 Jahre Corona Politik und dann noch Ukraine Krieg haben dann letztendlich auch meine letzten Reserven aufgezehrt. So gehe ich nun wieder einem Angestellten Job nach. Es hat auch seine Vorteile, aber es war schon sehr gewöhnungsbedürftig nach 20 Jahren alles fallen zu lassen. Immerhin kann ich von meinen Erfahrungen profitieren, auch im Umgang mit Menschen. Kunden oder Kollegen macht kein Unterschied. Wer Hilfe braucht bekommt sie auch. 🙂

Nun, etwas Gutes hatte dieses ganze Weltgeschehen dann doch für mich. Da wegen Corona die Freizeitbeschäftigungen sehr beschnitten waren, hatte ich mich wieder mehr der Fotografie gewidmet, die doch etwas zurückstecken musste. Ich habe über 20 Kilo abgenommen, weil ich mich endlich wieder bewegt habe. Jetzt habe ich mir angewöhnt mich wieder regelmäßig zu bewegen, um fit zu bleiben.

Immerhin habe ich nach fast 25 Jahren wieder zur Kunst gefunden. Seit 2020 Male und zeichne ich wieder aktiv und kümmere mich wieder um Ausstellungen.

Mit der Neugestaltung meiner Webseite trägt auch dies langsam Früchte. Die Besucherzahlen steigen, die Spamer werden mehr und somit natürlich auch der Verwaltungsaufwand. 😀 Aber was solls, das eine gehört eben auch immer zu dem anderen dazu.

Im Februar wird es wieder eine Ausstellung geben. Es wird eine gemischte Ausstellung werden mit Gemälden und Fotos. Auch ein paar Kunst Objekte sind dabei und ich hoffe das ich das eine oder andere noch fertigbekomme. Und wenn nicht, dann kommen die Objekte eben in der nächsten Ausstellung mit.

Als weiteres arbeite ich gerade an einem Katalog meiner Gemälde. Etwas Mühlselig das Ganze, wenn man nicht so richtig Zeit hat. Aber das wird schon werden. Auch ein neues Fotobuch habe ich in Planung. Das letzte habe ich 2013 produziert, das ist doch schon etwas länger her.

Was kommt 2024?

Ich habe keine Ahnung. Gemälde, Fotos, Blogbeiträge über dies und das. Ich habe keine Pläne oder gar gute Vorsätze für das neue Jahre. Davon halte ich nichts. Es kommt ohnehin meistens anders.

Ich denke es wird sich nicht viel ändern. Alles, was ich meinem Umfeld öffentlich preisgeben will, findet man hier. Neue Gemälde und Fotos kommen unweigerlich hinzu und der Rest ergibt sich einfach so wie immer.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Start ins neue Jahr 2024.

Bleibt Mensch und bleibt kreativ. 😉

2 Replies to “Es war das Jahr 2023”

  1. Ich gratuliere zur kommenden Ausstellung!
    Ich freue mich immer wenn jemand nach so vielen Jahren wieder den Weg zur Kunst findet.
    Guten Start ins 2024 mit vielen Fotos und Bildern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert