Der PhotoCube

Nach dem ich hier kurz vorgestellt hatte wie ich mein Problem mit geeignetem Fotozubehör lösen will, hat sich einiges getan.  Das erste Modell hatte sich dann als nur sehr schlecht druckbar erwiesen. Und so musste ich umbauen. So umbauen das ein 3D Drucker alles sauber drucken kann.

So habe ich mich schlicht auf die Geometrischen Grundformen beschränkt. Was ja seinen Zweck erfüllt. Das erste fertige Teil liegt bereits als Testdruck vor und vermittelt einen stabilen Eindruck.  Was mich immer wieder erstaunt, wie belastbar das Material doch ist.   🙂

Gedruckt mit einer Schichtdicke von 0,28 mm sieht es jetzt etwas grob aus. Der Finale Druck wird wesentlich feiner und sauberer sein. Das Ergebnis werde ich hier natürlich veröffentlichen.

Die Löcher an den Ecken dienen dazu die Aufsätze mit kleinen Verbindern zu Fixieren damit der darauf stehende Aufsatz nicht runter rutschen kann.

Als nächstes kommt nun der erste Aufsatz um Smartphones und Tablets besser fotografieren zu können. Parallel dazu entwerfe ich noch einen etwas breiteren Fuß für den Fall das man etwas größeres überhängendes auf dem PhotoCube liegen hat.

 

Seit einigen Jahren bin ich leidenschaftlicher Natur- und Landschaftsfotograf, und unternehme auch gern einmal einen Ausflug in Richtung Lost Place. Da mir das aber nicht reicht, interessiere ich mich auch für Grafik, Design und 3D Printing.

schreibe einen Kommentar: