…um irgendetwas auszulassen für was man sich interessiert, was einem Spaß macht und die Freizeit Sinnvoll gestalten lässt.

Mit dieser Einstellung habe ich mir nun einen langen Wunsch erfüllt und habe endlich mit Bogen schießen begonnen. Seit Jahren will ich das machen und es haben in den letzten Jahren neben der Zeit dann auch die Ressourcen dafür gefehlt, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Vor ein paar Wochen waren wir auf einem Mittelalter Fest in Weida. Dort habe ich mal wieder Bogenschießen gemacht und da ist auch die Endscheidung gefallen “jetzt” Einsteiger Bögen kosten kein Vermögen. Also los. Gesagt, getan und am letzten Sonntag war dann Premiere. Auf dem 3D Bogenschießplatz in Camburg.

Das Schöne am Bogen schießen ist das man den ganzen Tag in der Natur ist. Stundenlang kann man durch so einen Parcours laufen. Die Schießtechnik verbessern und nebenbei hat man noch so ein Jägergefühl ohne Tieren wirklich Schaden zuzufügen.

Auf dem Einschießplatz konnte ich erst mal ein Gefühl für das ganze bekommen. Wie man auf der Scheibe sieht, die ersten drei Pfeile stecken abseits der Scheibe. Danach wurde es schon besser. Auch die Tierattrappen habe dann relativ gut getroffen. Hauptsache ist aber dass es Spaß macht. Und wer weiß, vielleicht wird die eine oder andere Inspiration für die Malerei noch kommen.

In diesem Sinne wünsche ich schöne Ostern und bleibt kreative 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert